Wurzelfüllung

 

 

Größere kariösen Defekte, Zahnfrakturen, und insuffiziente Füllungen, können zu einer Nervenentzündung führen, die in der Regel als Zahnschmerzen wahrgenommen wird. Der entzündete bzw. der abgestorbene Nerv kann sogar zu einer Knochenentzündung an der Wurzelspitze des Zahnes führen. In solchen Fällen, wird der entzündete, bzw. der abgestorbene Nerv unter Lokalanästhesie entfernt, die Kanäle desinfiziert und der Zahn vorerst medikamentös behandelt. Anschließend werden die Wurzelkanäle mit einem speziellen Material gefüllt. Solche Zähne müssen später mit einer Füllung oder einer Krone weiterbehandelt werden.

 

 

Die klassische Wurzelfüllung besteht aus mehreren feinen elastischen Füllungsmaterialen (Guttapercha), die in den Kanälen eingesetzt und mit einem speziellen Kleber geklebt werden.

 

 

Eine weitere Möglichkeit für die Wurzelbehandlung, die bei weitem besser, und schneller als die Klassische Methode ist, ist die so genannte "Obturation" oder "System B". Dabei wird das Füllungsmaterial mit einem speziellen Gerät vorgewärmt und in den Wurzelkanal injiziert und anschließend komprimiert. Dabei können selbst die feinsten Wurzelkanäle und Abzweigungen perfekt gefüllt werden.

ADRESSE

Avenida Marqués de Rozalejo 121

30710 Los Narejos, Murcia

CHAT : 0034 - 622 662 227

Whatsapp, Viber, Telegram, Twitter, Line

TELEFON

0034 - 968 574 686

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN

Paypal, Visa, Mastercard, Maestro

TEILEN:

Instagram

Copyright © All Rights Reserved